Effizient lernen mit der Pomodoro-Technik

Die Tomaten Technik, oder besser bekannt als die Pomodoro Technik, verspricht immense Erfolge beim Lernen und hilft dir nicht nur dabei konzentriert zu lernen, sondern auch Gelerntes besser zu verinnerlichen.

Das Grundprinzip

Das Ziel der Pomodoro Technik ist es effizient zu lernen, ohne ständig abgelenkt zu sein oder zu prokrastinieren. Und das funktioniert folgendermaßen: Es beginnt mit einer Lerneinheit von 25 Minuten, die von einer 5 Minuten langen Pause gefolgt wird. Das wiederholst du 4 mal und machst dann eine Pause von 20 Minuten. Anschließend beginnst du das ganze wieder von vorne, bis du eben keine Lust mehr aufs Lernen hast oder besser: Fertig bist mit deinem Stoff.

Lernen ohne Ablenkungen

Essentiell ist es jedoch, dass du während einer Lerneinheit alle möglichen Ablenkungen vermeidest. Pack das Handy weg oder aktiviere den Flugmodus. Räume dein Essen beiseite und konzentriere dich nur auf dein Fach. Mache kein multitasking und nein, du kannst dich nicht besser fokussieren, wenn du im Hintergrund alte Folgen deiner Lieblingsserie laufen lässt.

Genau 25 Minuten?

Selbstverständlich kannst du deine Lerneinheiten auch kürzer halten, zum Beispiel 15 Minuten lernen und 5 Minuten Pause. Nach dem selben Prinzip kannst du die Zeiten auch erhöhen. In der Praxis haben sich 25 Minuten jedoch als Idealzeit herausgestellt. Kurz genug um durchgehend konzentriert sein zu können und lang genug um nennenswerten Fortschritte zu erzielen.

Du musst nicht zwanghaft versuchen Aufgaben zu finden die genau 25 Minuten lang sind, denn die Pausenzeit von 5 Minuten hat ebenfalls ihren Sinn. 5 Minuten sind lang genug, um sich zu erholen und kurz zu entspannen, aber dennoch kurz genug, um anschließend wieder voll bei der Sache zu sein, ohne Zeit investieren zu müssen zum Aufschließen.

Die besten Zeitmesser

Die Methode stammt von Cirillo welcher eine Eieruhr nahm um die Zeit der Phasen zu messen. Seine Eieruhr sah aus wie eine Tomate, daher auch der Name der Technik (Pomodoro ist italienisch für Tomate!).

Da wir mittlerweile vollständig digitalisiert sind, gibt es natürlich zahlreiche Apps und Webseiten für derartige Timer. Meine Empfehlung ist hierbei die App “Goodtime”. Die hat nicht nur einen sehr minimalistischen Timer, sondern auch Optionen die während der Lernphasen beispielsweise automatisch das WLan deines Handys ausschalten oder Benachrichtigungen für die Dauer der Lerneinheit blockieren.

Falls du es mit einer Eieruhr machen möchtest empfehle ich dir – aufgrund ihres leisen Tickens – diese hier (Das ist übrigens ein Affiliate-Link, ich erhalte also eine Kommission falls du diese Uhr über diesen Link kaufst).

Die besten Pausenbeschäftigungen

Wenn die 5 minütige Pause beginnt, solltest du nicht direkt zum Handy rennen und die neuesten Bilder auf Instagram anschauen oder irgendein Handygame spielen. Versuche dich stattdessen an Jonglieren, mach ein paar Liegestütze oder schließe einfach kurz deine Augen und atme ein paar mal tief ein. Damit gibst du deinem Gehirn eine kurze Erholung und fühlst dich garantiert besser.

Jetzt liegt es an dir

Probiere es aus und schreibe mir in den Kommentaren wie es für dich lief!

Und wenn du dich mal nicht die ganze Lerneinheit lang konzentrieren konntest, ist das auch nicht so schlimm. Solange du konstant versuchst, dich wieder zu konzentrieren wenn du mal abdriftest, war die Einheit schon ein Erfolg. Also dran bleiben.

, , ,
konzentrierter und besser lernen
Mehr Konzentration beim Lernen

Schon gelesen?

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü